Termine nach Vereinbarung

Ablauf

Behandlung

Zu Beginn der Behandlung ist es sinnvoll, eine ausführliche Erstanamnese durchzuführen, die ca. 60 bis 90 Minuten in Anspruch nimmt. Die weitere Behandlung richtet sich nach Art der Erkrankung. Es werden sowohl akute als auch chronische Erkrankungen mit Akupunktur behandelt. Weiter unten finden Sie eine WHO-Liste für Akupunktur.

Bei Kindern werden die Punkte mit dem Monolux Pen behandelt. Sollten Sie hierzu Fragen haben, können sie mich telefonisch oder per Mail kontaktieren. 

Ich mache auch Hausbesuche.

Behandlungskosten

Gesetzliche Krankenversicherungen übernehmen in der Regel nicht die Kosten für die naturheilkundliche Therapie oder verordnete Heilmittel. Falls Sie privatversichert sind oder über eine private Zusatzversicherung verfügen, können Behandlungskosten in der Regel erstattet werden. Da die Kostenübernahme durch private Krankenversicherungen sehr unterschiedlich und auf Basis von Einzelfallprüfung gehandhabt wird, ist es auch möglich, dass Kosten nicht oder nur teilweise übernommen werden. Das Honorar berechnet sich je nach Art und Länge der Behandlung gemäß der Gebührenverordnung für Heilpraktiker. 

Terminabsprachen                                                                                                                           

Sollten Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können und diesen nicht spätestens 24 Stunden vorher oder aus besonders wichtigem Grund absagen, muss ich Ihnen die hierdurch entstandenen Kosten in Höhe von 60€ in Rechnung stellen. 

 

WHO-Liste Akupunktur 

Liste der Erkrankungen, die laut WHO (Welt-Gesundheits-Organisation) mit Akupunktur behandelt werden können: 

Bronchopulmonale Erkrankungen

Bronchitis, Pseudokrupp
Hyperreagibles Bronchialsystem,  Asthma bronchiale 

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Funktionelle Herzerkrankungen, Herzrhythmusstörungen, Angina pectoris,
koronare Herzerkrankung, Hypertonie und Hypotonie, Durchblutungsstörungen 

Gynäkologische Krankheitsbilder

Zyklusstörungen, Dysmenorrhoe, Prämenstruelles Syndrom, Klimakterisches Syndrom, Mastopathie, Fertilitätsstörungen, Frigidität, Geburtsvorbereitung, Geburtseinleitung, Geburtserleichterung, Laktationsstörungen 

Neurologische Erkrankungen

Migräne, Spannungskopfschmerz, Trigeminusneuralgie,
Atypischer Gesichtsschmerz, Interkostalneuralgie, Zosterneuralgie, Phantomschmerz, Polyneuropathie, Parästhesien, Lähmungen, Fazialisparese, Vegetative Dysfunktion 

Gastrointestinale Erkrankungen 

Funktionelle Magen-Darm-Störungen, Singultus, Hyperemesis,
Ösophagitis, Gastritis, Gastroenteritis, Ulcus ventriculi, Ulcus duodeni, Cholezystitis, Hepatitis, Obstipation, Diarrhoe, Colon irritabile (Reizdarm), Colitis ulcerosa und Morbus Crohn 

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems

Myofasziale Schmerzsyndrome, Radikulärsyndrome, Pseudoradikulärsyndrome, Arthralgien, Arthrosen, Arthritis, rheumatoide Arthritis, HWS-Syndrom, Tortikollis, BWS-Syndrom, LWS-Syndrom, Lumbago, Ischialgie Schulter-Arm-Syndrom
Periarthritis umeroscapularis, Epikondylopathien, Karpaltunnelsyndrom, Koxarthrose, Koxalgie, Gonarthrose, Gonalgie Tendinopathien (Erkrankungen der Sehnen, z.B. Tennis-Ellenbogen, Achillessehnenentzündung 

Psychische und psychosomatische Störungen und Suchterkrankungen

Depressive Verstimmungen, Depression Schlafstörungen
Erschöpfungszustände, Psychovegetatives Syndrom Unruhezustände, 

Entgiftungsbehandlung und Therapiebegleitung bei Suchterkrankungen wie: Alkoholabusus Nikotinabusus 

Bulimie, Adipositas 

Urologische Erkrankungen

Cystitis, Prostatitis, Pyelonephritis,
Funktionelle Störungen des Urogenitaltraktes: Reizblase, Harninkontinenz, 

Enuresis nocturna, Impotenz 

Hauterkrankungen

Urtikaria (Nesselsucht), Neurodermitis